Das Telefon klingelt. Eine mir unbekannte Nummer. Doch als die Stimme der Anruferin mein Ohr erreicht, weiß ich, wer am anderen Ende der Leitung zu mir spricht. Und, was mich erwartet. Eine weitere Absage. Tatsächlich bin ich mittlerweile ganz gut darin, Absagen entgegen zu nehmen. War am Anfang noch jeder ähnliche Anruf ein Schlag in die Magengrube, nehme ich das, was nun kommt relativ gelassen hin. Die nächste Hochzeit, die aufgrund der aktuellen Pandemie abgesagt wird.

Ob in diesem Jahr überhaupt noch eine große Hochzeit stattfinden wird, bleibt fraglich. Innerlich habe ich mich damit bereits abgefunden. Vielleicht ein Grund, warum ich so gut darin geworden bin, Absagen entgegen zu nehmen. Vielleicht ist es auch die Erkenntnis, dass es für „mich nur ein finanzieller Schlag“ ist. Für die, die absagen müssen, ist es hingegen oft ein schwerer, emotionaler Treffer, der in den meisten Fällen wirklich schmerzt. Viele haben ein ganzes Jahr für die Planung dieses einen Tages aufgebracht und dementsprechend groß war die Vorfreude auf dieses Ereignis. 

Meistens enden diese Gespräche mit einer Entschuldigung. Obwohl das aus meiner Sicht nicht sein muss. Die aktuelle Lage ist, wie sie ist. Und während ich einen weiteren Termin aus meinem Kalender streiche, schreibe ich an neuen Ideen, die finanziellen Schläge irgendwie abzuwehren. Schön zu wissen, dass es da immer noch Firmenkunden gibt, die mich gerade in diesen Zeiten buchen können und mich somit ein Stück weit unterstützen wollen. Und aus dieser Dankbarkeit heraus entsprießt Hoffnung. Hoffnung, die meinen Ideen jedes Mal einen neuen Funken bescheren.    

THE NORTHERN FIELDS

The Northern Fields - Eichhörnchen

The Northern Fields Springbock
The Northern Fields Eule

Eine dieser Ideen, ist „THE NORTHERN FIELDS“. Ein Onlineshop, über den ich Wandbilder, Postkarten und andere schöne Dinge verkaufen möchte. Ein Shop, der von den Fotos lebt, die ich auf meinen kleinen Wanderungen über die nördlichen Felder meiner Heimat geschossen habe. Ausgewählte Fotos, die immer auch irgendwie eine Geschichte erzählen. Fotos, die mir persönlich etwas bedeuten und mit denen ich Erinnerungen an ganz besondere Tage verbinde. THE NORTHERN FIELDS ist demnach nicht einfach nur ein Onlineshop, sondern viel mehr ein Herzensprojekt.

Tatsächlich ist der Shop keine Kurzschlussidee. Nur hatte ich nicht damit gerechnet, dass es nun doch so schnell geht. Eigentlich wollte ich mich in diesem Jahr noch einmal voll und ganz der Hochzeitsfotografie widmen, zahlreiche Paare an ihrem besonderen Tag begleiten und mich zum Ende des Jahres dann komplett aus diesem Bereich zurückziehen. Aber wie das mit Plänen nun mal so ist – manchmal gehen sie einfach nicht auf. Und da ich gerade über mehr Zeit verfüge, als ich ursprünglich gedacht habe, kann ich THE NORTHERN FIELDS in den Vordergrund rücken und mich intensiv darum kümmern.    

THE NORTHERN FIELDS startet am 10. Mai.

Am 10. Mai geht der Shop an den Start. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich alle rechtlichen und funktionalen Punkte abgearbeitet und kann den Verkauf (hoffentlich) ohne Probleme starten. Am Anfang wird es zunächst 10 ausgewählte Bilder geben, die man in verschiedenen Variationen erwerben kann. Neben verschiedenen Größen kann man dann auswählen, ob man das Foto als Fotoposter, auf Fine Art Papier, Alu-Verbund oder als Leinwand haben möchte. Was das genau ist, worin die Unterschiede bestehen und wie alles über die Bühne geht, wird dann auf der Webseite von THE NORTHERN FIELDS detailliert beschrieben.

Und obwohl der Shop im Grunde schon steht, habe ich bis dahin noch einiges zu tun. Denn schließlich soll zum Onlinestart alles funktionieren. Nach und nach werden natürlich weitere Motive eingepflegt und ich lasse mir noch andere Dinge einfallen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Kalender, in dem die schönsten Motive nochmal präsentiert werden? Oder wie wäre es mit einem Bildband, in dem ich auch die Möglichkeit habe, kurze Texte zu verfassen? Die Ideen gehen mir nicht aus und so bin ich guter Hoffnung, dass mein Herzensprojekt eine tolle Sache wird.